Herzlich Willkommen!

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, schauen Sie öfters herein

 

 

 

Der Wachfuß und das Weiße Venn sollen so breit wie die Groppeler Straße werden!!

...und keiner kann erklären warum so breit...

So breit wie die Groppeler Straße
  • Sicher, die Straße ist kaputt und muss erneuert werden. Vielleicht auch etwas breiter. Aber 16 Meter breit...?
  • Es ist angedacht in 3 Bauschnitten die Verbindung zwischen der Quenhorner Straße und dem Postweg auf 6m Fahrbahnbreite plus 2,25 Meter Radweg  auszubauen. Mit Grünstreifen und Entwässerungsgräben auf insgesamt 16 Meter. Ein angedachter 4. Bauabschnitt zwischen Postweg und B 64 könnte frühesterns mit der Realisierung der B 64n gebaut werden. Nur dann braucht man den 4. Bauabschnitt nicht mehr.



Der Verkehr rollt durch die Schomäker Straße und den Feldbusch

  • Wo sollen die Fahrzeuge am Postweg weiterfahren..?
  • Dies können nur durch die Schomäker Straße, den Feldbusch oder den Pferdekamp fahren.
  • Auch Schwerlastverkehr darf fahren, denn die Straßen sollen nicht für den LKW Verkehr gesperrt werden. Nicht die Schmomäker Straße und nicht der Feldbusch.

Es sind offiziell drei Bauabschnitte geplant, alles weitere kann wenn überhaupt erst nach Fertigstellung der B 64n erfolgen

Der geplante Querschnitt entspricht dem einer Landesstraße

Aktuelles

04.01.2019

380 Einwendungen zur geplanten Nordumfahrung.

Die Glocke berichtet. Gesprächsbereitschaft besteht nach wie vor um eine einvernehmliche Lösung zur Sanierung der Straße zu finden.

Ratssitzung am 16.12.2015

Erneut wird der 4. Bauabschnitt vom Rat abgelehnt.

Ratssitzung am 24.06.2015

Der Antrag der FDP auf Erweiterung der Planungen um den 4. Bauabschnitt wird abgelehnt.

 

Planoffenlegung ab dem 19.08.2015

Dann 6 Wochen Zeit seine Einwende und Bedenken einzureichen!!

Planungsausschussitzung 24.06.2013

 

Beratung über Eröffnung des Planfeststellungsverfahrens im Planungsausschuss

 

Im Download befindet sich die Datei

15.10.2012

 

Anerkennung des IHC e.V. als Gemeinnützig

 

Bereits Anfang dieses Jahres hat sich der Verein IHC e.V. gegründet. Nun ist er als gemeinnützig anerkannt.

15.02.2012

 

Der Rat beschließt die Verwaltung zu beauftragen, ein Planfeststellungsverfahren bei der Bezirksregierung Detmold einzuleiten.

 

Radio Gütersloh berichtet in Ihren Lokalnachrichten

 

05.02.2012

 

Bund der Steuerzahler berichtet über die Nordumfahrung in seiner aktuellen Ausgabe.

Von Grün auf Rot.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]

Auf Grund der hohen Nachfrage auch aus Clarholz gibt es einen erweiterten Beschwerdebrief zum Download...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jan Wollenschläger

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.