Die B 64n wäre die Lösung für beide Ortsteile

Seit Jahren geht der Streit.

 

Eines ist jedoch unstrittig und liegt auf der Hand:

 

  1. Den Verkehr aus beiden Ortsteilen herauszubekommen geht nur mit der B64n. 
  2. Eine Sinnvolle Anbindung unserer Gewerbegebiete an die überregionalen Zentren und damit die Sicherung der Arbeitsplätze geht nur mit der  B 64n
  3. Die Kosten - Nutzenanalyse in Bezug auf Landschaftverbrauch und guter Lebensqualität in unseren beiden Dörfern ist nur mit der B 64n im Optimum.
  4. Es ist erwiesen dass Lärm krank macht und die Schadstoffbelastung Asthma auslösen kann. Jeder Verkher macht Lärm und Abgase, jedoch im Stopp and go signifikant mehr als wenn der Verkehr durchrollen kann. Dies versteht jeder über den Karftstoffverbrauch seines Autos: Im Stadtverkehr verbraucht man mehr....

 

Die Landschaftsversiegelung ist mit der B 64n nicht unerheblich, das stimmt. Jedoch nutzt sie allen im Dorf:

 

Herzebrock wird nur durch die B 64n und nicht durch die Nordumfahrung entlastet, dies zeigt die Verkehrsuntersuchung aus 2010.

 

Mit der B 64n wird Clarholz entlastet, das Dorf würde weiter zusammenwachsen. Eine Realisierung der Nordumfahrung wäre vermutlich der Belastungsgau für die jüngsten Siedlungsgebiete der Schomäkersiedlung.

Aktuelles

04.01.2019

380 Einwendungen zur geplanten Nordumfahrung.

Die Glocke berichtet. Gesprächsbereitschaft besteht nach wie vor um eine einvernehmliche Lösung zur Sanierung der Straße zu finden.

Ratssitzung am 16.12.2015

Erneut wird der 4. Bauabschnitt vom Rat abgelehnt.

Ratssitzung am 24.06.2015

Der Antrag der FDP auf Erweiterung der Planungen um den 4. Bauabschnitt wird abgelehnt.

 

Planoffenlegung ab dem 19.08.2015

Dann 6 Wochen Zeit seine Einwende und Bedenken einzureichen!!

Planungsausschussitzung 24.06.2013

 

Beratung über Eröffnung des Planfeststellungsverfahrens im Planungsausschuss

 

Im Download befindet sich die Datei

15.10.2012

 

Anerkennung des IHC e.V. als Gemeinnützig

 

Bereits Anfang dieses Jahres hat sich der Verein IHC e.V. gegründet. Nun ist er als gemeinnützig anerkannt.

15.02.2012

 

Der Rat beschließt die Verwaltung zu beauftragen, ein Planfeststellungsverfahren bei der Bezirksregierung Detmold einzuleiten.

 

Radio Gütersloh berichtet in Ihren Lokalnachrichten

 

05.02.2012

 

Bund der Steuerzahler berichtet über die Nordumfahrung in seiner aktuellen Ausgabe.

Von Grün auf Rot.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]

Auf Grund der hohen Nachfrage auch aus Clarholz gibt es einen erweiterten Beschwerdebrief zum Download...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jan Wollenschläger

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.