IHC e.V.

Herzlich willkommen auf der Homepage der Interessengemeinschaft Herzeberock - Clarholz e.V.

Dieser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und hat zum Zweck eine bedarfsgerechte, zukunfstorientierte sowie zielführende Weiterentwicklung der Verkehrsstrukturen der Gemeinde Herzebrock - Clarholz zu fördern.

 

Besonderen Focus wird auf Kinder- sowie Seniorenfreundliche Planung sowie die zielführende Umsetzung von Verkehrsprojekten gelegt.

In der Glocke vom 20. Januar 2016 wurde berichtet, im Rat gäbe es eine große Mehrheit zum Bau des 4. Bauabschnitt.

Dies ist nicht zutreffend !!

 

Es wird berichtet es gäbe keinen Beschluss zum 4. Bauabschnitt.

Dies ist nicht zutreffend !!

 

Bei 2 Beschlüssen des Rates bestimmte die  Mehrheit den 4. Bauabschnitt nicht zu bauen !!

 

Nach wie vor werden nur 3 Bauabschnitte im Planfeststellungsverfahren geplant.

Der Verkehr läuft durch die Schomäkerstraße und den Feldbusch!!

 

Ein Anschluss an die jetzige B64 ist nicht darstellbar.

 

Einen 4. Bauabschnitt kann es nur geben wenn dei B64n realisiert wird.

Und selbst dann dauert es Jahre.

 

 

 

Informationsveranstaltung zum Planfeststellungsverfahren mit großer Resonanz

 

Aus persöhnlichen Gesprächen heraus möchte ich nochmal Ermuntern die Rechte eines jeden Bürgers wahrzunehmen und seinen Wiederspruch gegen die Straße einzulegen.

Über das Kontaktformular sprechen Sie uns an oder formulieren Sie selbst Ihre Einwende und schicken dies direkt an die Bezirksregierung.

 

 

Bezirksregierung Detmold

Raum D 118 (Frau Niemeier)

Leopoldstr. 15

32756 Detmold

 

 

Viele Bürger machten Ihrem Unmut Luft und es wurde festgestellt, dass diese Straße keinen Sinn macht.

 

Würde die Asphaltdecke fachgerecht erneuert und die Bankette fachgerecht Saniert so würde dies vollkommen Ausreichen, die Gemeinde spart Steuergelder der Bürger, diese gesparten Gelder können an anderer Stelle viel sinnvoller eingesetzt werden.

 

Danke an alle Anwesenden für die offene und fair geführte Diskussion.

 

 

Die Planunterlagen liegen seit dem 19.08.2015 im Rathaus zur Einsicht aus. Nun kann jeder sehen was da geplant wird und schriftlich seine Bedenken äußern.

 

Schaut auch unter dem Reiter: "Was kann man tun"

 

Hierzu helfen wir gerne bezüglich der Form der Einsprüche. Am wichtigsten ist, dass dies an die Bezirksregierung geschickt wird. Adresse findet Ihr im Amtsblatt. Wer kann per Fax, sonst per Einschreiben.

Ergebnisse der offiziellen Verkehrszählung veröffentlicht!

Die amtliche Verkehrszählung  Sept. 2013 bescheinigt niedriges Verkehrsaufkommen Wachfuß / Weißes Venn.

 

Hier wird öffentlich bescheinigt, dass es bis 2025 keine Zunahme der Verkehre geben wird.

 

Achtung! Es wurde die B 64n nicht berücksichtigt!!